Bomber von Nashville offenbar tot | Aktuell Amerika | DW

Bomber von Nashville offenbar tot | Aktuell Amerika | DW

0 Von


Es grenzt an ein Wunder, dass kein Passant und kein Polizist ums Leben kam: Nachdem am Freitagmorgen in der Innenstadt von Nashville eine Bombe explodierte, gleichen einige Straßenzüge der Metropole des US-Bundesstaates Tennessee einem Katastrophengebiet. Dank einer ominösen Vorwarnung und einer Evakuierung durch die Polizei in letzter Minute kamen keine Anwohner zu Tode, es gab nur drei Verletzte. Der Sprengsatz war in einem geparkten Wohnwagen versteckt.

Handelte es sich um einen Selbstmordanschlag? War der Schuldige ein Einzeltäter? Die US-Bundespolizei FBI ist mit mehr als 250 Beamten vor Ort und versucht, die bislang unklaren Hintergründe der verheerenden Explosion aufzuklären. Zumindest was den Tatverdächtigen angeht, sind sich die Fahnder inzwischen sehr sicher, den Schuldigen gefunden zu haben.

DNA-Spuren führten zum Täter

Es soll sich um einen 63-jährigen Mann handeln, der bei dem Anschlag in dem explodierten Wohnmobil ums Leben kam. Die Ermittler nutzten DNA-Spuren vom Tatort und verglichen diese mit Proben aus der Wohnung des Verdächtigen in einem Vorort von Nashville.

USA: Überwachungsvideo mit Tatfahrzeug des Nashville-Anschlags

Überwachungsvideo mit Tatfahrzeug: “Keine anderen Beteiligten zu sehen”

Auf einem anderthalb Jahre alten Satelliten-Bild eines Suchmaschinenbetreibers hatten sie zuvor ein Wohnmobil entdeckt, dass dem Tatfahrzeug ähnelt und im Hinterhof des Hauses des Verdächtigen parkte. Polizisten der Tennessee Highway Patrol gelang es zudem, im Wrack des Autos die Fahrzeugnummer zu identifizieren. Auch diese führte auf die Spur des 63-Jährigen.

Der Täter sei aufgrund der DNA-Proben identifiziert worden, sagte der örtliche FBI-Chef Douglas Korneski in einer Pressekonferenz am Sonntag in Nashville. “Er war anwesend, als die Bombe detonierte und er kam bei der Explosion ums Leben”, ergänzte der zuständige Staatsanwalt Donald Cochran.

Empfehlung:   Live: Joe Biden gewinnt Präsidentenwahl in den USA | Aktuell Welt | DW

Motiv unklar

Die Fahnder sammelten Hunderte von Hinweisen und Spuren und sind zu dem Schluss gekommen, dass niemand anderes als der 63-Jährige den Anschlag verübte: “Wir gehen immer noch Hinweisen nach, aber im Moment gibt es keine Anzeichen dafür, dass andere Personen beteiligt waren”, so Korneski. “Wir haben uns ein stundenlanges Überwachungsvideo aus der Umgebung des Freizeitfahrzeugs angesehen. Wir haben darauf keine anderen Beteiligten gesehen.”

Das Motiv des Bombenlegers ist allerdings noch unklar. Er sei der Polizei zuvor nicht als Verdächtiger bekannt gewesen, hieß es. Die Ermittler machten auch noch keine Angaben dazu, welche Art Sprengstoff der Täter nutzte.

Nashville, oft “Music City” genannt, hat knapp 700.000 Einwohner. Die Stadt im Süden der USA gilt wegen vieler Livemusik-Bars und Plattenfirmen als Zentrum der Country-Musik.

AR/wa (dpa, ap, rtr, afp)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.