Brasilianische Sängerin Marília Mendonça tödlich verunglückt | Aktuell Amerika | DW

Brasilianische Sängerin Marília Mendonça tödlich verunglückt | Aktuell Amerika | DW

0 Von


Die brasilianische Grammy-Gewinnerin Marília Mendonça war auf dem Weg zu einem Konzert, als das Kleinflugzeug nahe der Stadt Caratinga abstürzte, wie die Feuerwehr mitteilte. Sie hinterlässt einen kleinen Sohn. Die Ursache für das Unglück steht noch nicht fest. Bei dem Crash kamen auch der Produzent und ein Onkel der 26-Jährigen sowie die beiden Piloten ums Leben. Im brasilianischen Fernsehen waren Bilder der Maschine zu sehen, die in der Nähe eines Wasserfalls aufschlug.

Mendonça ist eine der derzeit erfolgreichsten Sängerinnen in Brasilien. Sie war 2019 mit dem Latin Grammy Award für das beste „Sertanejo“-Album ausgezeichnet worden. Der Begriff beschreibt eine brasilianische Spielart der Country-Musik, die bis dahin fast nur von Männern dominiert war. Mendonça eroberte ihr Heimatland mit intensiven und romantischen Texten und Melodien. Besonders bekannt war die junge Künstlerin für Lieder, bei denen es um Frauen und ihre Beziehungen geht. Sie sang aber auch über feministische Themen. 

Insbesondere in Brasilien war die Sängerin äußerst beliebt. Allein auf YouTube folgten ihr 22 Millionen Fans. Auf Instagram hatte sie 40 Millionen Follower. Im vergangenen Jahr trat sie bei einem der erfolgreichsten Online-Konzerte auf – 3,3 Millionen Fans schauten bei YouTube zu.

Sängerin Marilia Mendonca stirbt bei Flugzeugabsturz

In Brasilien ein Superstar: Marília Mendonça

Neymar und Bolsonaro geschockt

Die Nachricht vom Tod der Starsängerin Marília Mendonça hat in Brasilien landesweite Bestürzung und Trauer bis hinauf ins Präsidialamt ausgelöst. „Das ganze Land ist schockiert über den Tod einer der größten Künstlerinnen ihrer Generation“, schrieb Staatschef Jair Bolsonaro auf Twitter.

„Das Gefühl ist, dass wir jemanden verloren haben, der uns sehr nahestand, denn Marília war durch ihre Lieder immer in unserem Leben präsent.“ Auch der brasilianische Fußballstar Neymar, der als Freund Mendonças galt, äußerte sich in dem sozialen Netzwerk. „Ich weigere mich, es zu glauben“, schrieb er.

Empfehlung:   SPD gewinnt in Rheinland-Pfalz, Grüne in Baden-Württemberg | Aktuell Deutschland | DW

Zur Trauerfeier in der „Goiânia Arena“ erwartet der Gouverneur von Mendonças Heimatbundesstaat Goiás, Ronaldo Caiado, an diesem Samstag 100.000 Menschen, wie er auf Twitter schrieb. Dabei sollen die Fans sich von der populären Künstlerin verabschieden können. Es soll zudem eine Prozession von der Sporthalle neben dem Fußballstadion der Stadt Goiânia zum Friedhof geben, wie das brasilianische Nachrichtenportal G1 unter Berufung auf die Stadtverwaltung berichtet. Gouverneur Caiado hatte zuvor drei Tage offizielle Trauer in Goiás erklärt.

kle/se (dpa, afp)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.