Bundesweite Razzia gegen Verdächtige im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach | Aktuell Deutschland | DW

Bundesweite Razzia gegen Verdächtige im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach | Aktuell Deutschland | DW

0 Von


Polizei und Staatsanwaltschaft sind mit einer bundesweiten Razzia gegen 65 Verdächtige vorgegangen, die kinderpornografische Inhalte besessen und verbreitet haben sollen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Köln mit. Die Verfahren haben sich demnach aus den Ermittlungen rund um den Kindesmissbrauchs-Komplex Bergisch Gladbach ergeben.

Laut Mitteilung waren auch Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei im Einsatz. Schwerpunkt waren Nordrhein-Westfalen, Bayern und  Niedersachsen. Alleine in Nordrhein-Westfalen sollen sich die Durchsuchungen gegen 19 Beschuldigte richten.

Zweiter Großeinsatz 

Es handelt sich um den zweiten bundesweiten Großeinsatz der Ermittlungsgruppe im Fall Bergisch Gladbach. Vergangenen September hatte die Polizei in zwölf Bundesländern mit rund 1000 Einsatzkräften 60 Anschriften von rund 50 Beschuldigten durchsucht.

Kriminaldirektor Michael Esser, Leiter der Ermittlungsteams Berg der Kölner Polizeim geht durch einen Gang

Kriminaldirektor Michael Esser leitet das Ermittlungsteam “Berg” der Kölner Polizei

Die Besondere Aufbauorganisation (BAO) “Berg” der Kölner Polizei ermittelt seit Oktober 2019. Im Haus eines Mannes aus Bergisch Gladbach waren damals Unmengen kinderpornografischer Daten gefunden worden. Über sein kriminelles Netzwerk stießen die Ermittler auf Hunderte weitere Verdächtige. Die Polizei arbeitet mit der Zentral-und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) der Kölner Staatsanwaltschaft zusammen.

Der Komplex Bergisch Gladbach ist eine von drei großen Missbrauchsserien, denen die Ermittler allein in Nordrhein-Westfalen zuletzt auf die Spur kamen. Zuvor lösten bereits der jahrelang unentdeckt gebliebene Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde und später der Missbrauchskomplex von Münster bundesweit Entsetzen aus.

sti/ww (afp, dpa)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Razzien in NRW wegen Kindesmissbrauchs | Aktuell Deutschland | DW