Containerschiff ″Ever Given″ ist wieder frei | Aktuell Welt | DW

Containerschiff ″Ever Given″ ist wieder frei | Aktuell Welt | DW

0 Von


Das im Suezkanal havarierte Containerschiff ist frei. Die gestrandete “Ever Given” der Reederei Evergreen sei wieder flott und werde derzeit gesichert, teilte das Schifffahrtsunternehmen Inch Cape Shipping Services auf Twitter mit.

Bergungsteams hatten mit Schleppern und Baggern über Tage versucht, das Schiff zu befreien. Die hohe Flut bei Vollmond in der Nacht zu diesem Montag half ihnen dabei. Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi hatte bereits angeordnet, etliche der tonnenschweren Container abzuladen, falls die “Ever Given” anders nicht freizubekommen wäre. Ein solches Unterfangen – mitten in der Wüste, ohne die Infrastruktur eines Hafens – hätte vermutlich Tage oder gar Wochen in Anspruch genommen. Der Druck auf die Verantwortlichen stieg immer mehr, weil rund 370 Schiffe auf Durchfahrt warten, darunter 25 Öltanker. Der wirtschaftliche Schaden ist schon jetzt immens.

Entscheidender Ölkorridor

Das 400 Meter lange Schiff eines japanischen Eigentümers war in Richtung Rotterdam unterwegs, als es am Dienstag beim Durchfahren des Kanals mit zwei Lotsen an Bord auf Grund lief. Seither war die Wasserstraße blockiert. Wann sie wieder freigegeben wird, ist noch offen.

Ägypten Suezkanal Containerschiff Ever Given

Länger als der Eiffelturm, höher als die meisten Wohnhäuser: die “Ever Given” der taiwanischen Firma Evergreen Marine

Der 193 Kilometer lange Suezkanal verbindet das Mittelmeer mit dem Roten Meer und verkürzt den Weg zwischen Asien und Europa erheblich. 2020 durchfuhren nach Angaben der Kanalbehörde SCA fast 19.000 Schiffe die Wasserstraße.

Sie ist der entscheidende Korridor für Rohöl und Importwaren nach Europa. Dem Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) zufolge fahren 98 Prozent der Containerschiffe durch den Kanal, wenn sie zwischen Deutschland und China unterwegs sind. Etwa acht bis neun Prozent der gesamten deutschen Warenimporte und -exporte gehen durch dieses Nadelöhr. Für Ägypten wieder stand nicht nur das eigene Image auf dem Spiel: Laut SCA entgingen dem Land durch die Blockade auch Einnahmen bis zu 14 Millionen Dollar (knapp 12 Millionen Euro) pro Tag.

Empfehlung:   Corona-Ticker vom 27. April: Wuhans Kliniken COVID-19-frei

jj/se (dpa, rtr, twitter)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.