Etliche Tote bei Angriff in Indianapolis | Aktuell Amerika | DW

Etliche Tote bei Angriff in Indianapolis | Aktuell Amerika | DW

0 Von


Bei einem Schusswaffenangriff in der US-Metropole Indianapolis sind mindestens acht Menschen getötet worden. Ihre Leichen seien in der Hauptstadt des Bundesstaates Indiana nahe dem internationalen Flughafen gefunden worden, teilte eine Polizeisprecherin mit. Nach ersten Erkenntnissen habe der Schütze sich selbst getötet. Bei der Tat in einem Gebäude des Paketdienstes Fedex habe es zahlreiche Verletzte gegeben. Die Hintergründe sind unklar.

Ein Mann berichtete im örtlichen Fernsehen, er habe den Angreifer gesehen. “Ich sah einen Mann mit einer Art automatischem Gewehr, er hat wild um sich geschossen. Ich habe mich sofort versteckt.” Medienberichten zufolge sind in der Fedex-Niederlassung mehr als 4000 Menschen beschäftigt.

Widerstand der Waffenlobby

In den USA sind Schusswaffen weit verbreitet, immer wieder kommt es zu tödlichen Schießereien. Alle Bemühungen um ein strengeres Waffenrecht sind bisher aber am Widerstand der mächtigen Waffenlobby gescheitert. US-Präsident Joe Biden hatte in der vergangenen Woche einen neuen Anlauf angekündigt, um die Schusswaffengewalt im Land einzudämmen. Für weitreichende Änderungen ist er jedoch auf parlamentarische Mehrheiten im Kongress angewiesen.

jj/wa (dpa, afp, rtr, ap)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   ++Live-Ticker: Joe Biden vor der Vereidigung als US-Präsident++ | Aktuell Amerika | DW