Fahndungserfolg nach dreistem Kunstraub | Aktuell Europa | DW

Fahndungserfolg nach dreistem Kunstraub | Aktuell Europa | DW

0 Von


Tatort Athener Pinakothek vor neuneinhalb Jahren: Räuber dringen in das bedeutende Museum in der griechischen Haupstadt ein, reißen mehrere Kunstwerke aus ihren Rahmen und fliehen unerkannt. Nun wurden die gestohlenen Bilder aufgespürt. Die griechische Polizei konnte Pablo Picassos “Frauenkopf” sicherstellen, ebenso wie Piet Mondrians “Mühle”.

Wie griechische Medien melden, soll es sich bei dem mutmaßlichen Drahtzieher des Kunstraubs um einen heute 49 Jahre alten Mann handeln. Bei der Tat am 9. Januar 2012 hatten die Diebe vor dem Einbruch am frühen Morgen mehrfach die Alarmanlage der Galerie aktiviert. Wie offenbar von ihnen beabsichtigt, schaltete der Wachmann den Alarm daraufhin ab.

Raubzug in sieben Minuten

Die Einbrecher hatten freie Bahn, bis der Wachmann einen der Diebe durch den Bewegungsmelder entdeckte. Bevor er flüchtete, ließ der Dieb ein weiteres Mondrian-Gemälde von 1905 fallen. Der eigentliche Raubzug habe nur etwa sieben Minuten gedauert, teilte die Polizei damals mit.

Bei dem gestohlenen Picasso handelte es sich um eine kubistische Frauenbüste des spanischen Malers von 1939. Das gegenständliche Ölgemälde des Holländers Mondrian zeigt eine Windmühle an einem Flussufer, entstanden 1905, bevor er für seine späteren, abstrakten und linearen Werke berühmt wurde.

Sowohl das Picasso-Werk als auch das Mondrian-Bild seien in einem Lagerhaus rund 50 Kilometer von Athen aufgespürt worden. Der Mondrian soll beschädigt sein. Das Kultusministerium in Athen bestätigte das Wiederauftauchen der Werke.

Unverkäufliches Diebesgut

Die Polizei hatte die Ermittlungen vergangenen Februar erneut aufgenommen, weil Experten davon ausgingen, dass der “Frauenkopf” auf dem Schwarzmarkt nie verkauft werden konnte – und Griechenland deshalb auch nie verlassen hatte.

Picassos Bild hat für Griechenland neben dem Schätzwert von rund 16,5 Millionen Euro eine weitere, besondere Bedeutung: Das Bild wurde dem Land einst vom Künstler höchstpersönlich für den griechischen Widerstand gegen die Nationalsozialisten geschenkt.

AR/fw (dpa, rtr, ap)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Tropensturm ″Elsa″ nimmt Kurs auf Miami | Aktuell Welt | DW