Gericht in der Türkei spricht Mesale Tolu frei | Aktuell Deutschland | DW

Gericht in der Türkei spricht Mesale Tolu frei | Aktuell Deutschland | DW

0 Von


Die deutsche Journalistin Mesale Tolu ist von einem türkischen Gericht am Montag von Terrorvorwürfen freigesprochen worden. „Nach 4 Jahren, 8 Monaten und 20 Tagen: Freispruch in beiden Anklagepunkten!“, schrieb Tolu auf Twitter – und kritisiert zugleich die Türkei: 

Der aus Ulm stammenden Journalistin waren „Terrorpropaganda“ und „Mitgliedschaft in einer Terrororganisation“ vorgeworfen worden. Auch ihr Ehemann Suat Corlu wurde freigesprochen, wie der Geschäftsführer der Organisation „Reporter ohne Grenzen“, Christian Mihr, twitterte, der als Prozessbeobachter in Istanbul vor Ort war.Tolu und ihr Ehemann Suat Corlu nahmen nicht an der Verhandlung teil.

Tolu war Ende April 2017 in Istanbul festgenommen worden und anschließend mehr als sieben Monate in Haft. Die Journalistin kurdischer Herkunft hatte in Istanbul unter anderen für die Nachrichtenagentur Etha gearbeitet. Der Prozess gegen sie begann im Oktober 2017, rund zwei Monate später wurde Tolu unter Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen. Im August 2018 durfte sie nach Aufhebung der Ausreisesperre in ihre Heimat Deutschland zurückkehren.

fab/ehl (epd, dpa)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Antje Rávik Strubel gewinnt Deutschen Buchpreis | Kultur | DW