Großbrand im Kaspischen Meer | Aktuell Asien | DW

Großbrand im Kaspischen Meer | Aktuell Asien | DW

0 Von


Vor der Küste der Republik Aserbaidschan im Südkaukasus ist aus bisher ungeklärter Ursache ein großes Feuer unweit eines Erdgasfeldes im Kaspischen Meer ausgebrochen. Der aserbaidschanische Zivilschutz dementierte Berichte, wonach es eine Explosion auf einer Offshore-Plattform oder einen Unfall gegeben habe. Derzeit untersuchten Experten die Brandursache, hieß es.

Spekulationen und Fragen

In den sozialen Netzwerken hatten Menschen zuvor Videos von den riesigen Flammen veröffentlicht. Einige Medien hatten daraufhin berichtet, es könnte eine Explosion auf einer Offshore-Plattform gegeben haben.

Die staatliche aserbaidschanische Fördergesellschaft Socar sprach von einem normalen Betrieb auf ihren Anlagen. “Es gab keine Zwischenfälle auf den von Socar kontrollierten Offshore-Feldern und Industriestrukturen. Die Arbeit wird normal fortgesetzt”, erklärte ein Unternehmenssprecher.

Aserbaidschan Explosion in einem Ölförderfeld im Kaspischen Meer

Die Flammen waren auch in weiter Entfernung noch zu sehen

Die russische Nachrichtenagentur Ria berichtete hingegen, Socar habe eine Schlammeruption als Ursache angegeben. Eine Organisation aserbaidschanischer Ölarbeiter erklärte, auf einer alten Förderanlage eines Gasfeldes sei der Brand ausgebrochen. Socar widersprach dieser Darstellung.

Im Kaspischen Meer liegen die wichtigsten Gasfördergebiete Aserbaidschans. Ein Großteil des Gases wird nach Europa exportiert.

ml/wa (rtr, dpa)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Trump ändert Tonfall in Corona-Krise | Aktuell Amerika | DW