Indien kann Mega-Impfkampagne starten | Aktuell Asien | DW

Indien kann Mega-Impfkampagne starten | Aktuell Asien | DW

0 Von


Der Corona-Impfstoff des britisch-schwedischen Pharmakonzerns AstraZeneca und das Vakzin des indischen Unternehmens Bharat Biotech seien für den “eingeschränkten Gebrauch” zugelassen worden, teilte Indiens Arzneimittel-Aufsichtsbehörde mit. Damit dürfte in dem Land mit seinen 1,3 Milliarden Einwohnern schon bald der Startschuss für eine der größten Impfkampagnen der Welt fallen. Fast 100.000 Mitarbeiter des Gesundheitswesens wurden dafür bereits geschult. Bis Mitte des Jahres sollen 300 Millionen Inder gegen den Erreger SARS-CoV-2 immunisiert werden, wie es heißt.

“Wendepunkt”

Der Leiter der Zulassungsbehörde, V.G. Somani, versicherte, die Impfstoffe seien “zu 100 Prozent sicher”. Nebenwirkungen wie leichtes Fieber, Schmerzen und Allergien seien “bei jedem Impfstoff üblich”. Die Notfallzulassungen seien “ein entscheidender Wendepunkt” im Kampf gegen das Coronavirus, schrieb der indische Regierungschef Narendra Modi im Onlinedienst Twitter.

Das Serum Institute of India, der weltgrößte Hersteller von Impfstoffen, produziert nach eigenen Angaben zwischen 50 und 60 Millionen Dosen des Impfstoffs von AstraZeneca pro Monat. Das Vakzin werde “in den kommenden Wochen einsatzbereit” sein, schrieb Geschäftsführer Adar Poonawalla.

Indien ist das am zweitstärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt. Mehr als 10,3 Millionen Menschen wurden dort bisher als Infizierte registriert, rund 150.000 Menschen starben an oder mit dem SARS-CoV-2-Virus.

wa/haz (afp, rtr, kna)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Ballon-Angriffe rufen Israels Armee auf den Plan | Aktuell Nahost | DW