Indiens Militärchef bei Hubschrauberabsturz getötet | Aktuell Asien | DW

Indiens Militärchef bei Hubschrauberabsturz getötet | Aktuell Asien | DW

0 Von


Wie die indische Luftwaffe mitteilte, kamen General Bipin Rawat und 12 weitere Personen bei einem Hubschrauberabsturz im südlichen Bundesstaat Tamil Nadu ums Leben. In einem Tweet heißt es, der Hubschrauber sei „tragisch verunglückt“.

General Bipin Rawat

Als Chief of Defense Staff befehligte General Bipin Rawat zugleich die Armee, die Marine und die Luftwaffe

Nach Angaben der Luftwaffe überlebte ein Offizier, der nun in einem Militärkrankenhaus behandelt wird. Der Helikopter vom Typ Mi-17V5 aus russischer Produktion war auf dem Weg von einem Luftwaffenstützpunkt zur Hochschule für Verteidigungsdienste der Armee, als er in der Nähe der Stadt Coonoor abstürzte. Die Ursache ist vorerst nicht bekannt, die Ermittlungen dazu laufen noch.

Rawat, der als enger Vertrauter von Indiens Regierungschef Narendra Modi gilt, war seit 2019 Indiens erster Chief of Defense Staff. Diese Position umfasste im Zuge von Modernisierungsbemühungen des indischen Militärs die Armee, Marine und Luftwaffe unter einem Kommando.

Indien | Absturz Militärhelikopter

Der Absturzort befindet sich in der Nähe von Coonoor im Bundesstaat Tamil Nadu

Modi sagte, Rawat habe einen großen Beitrag zur Modernisierung der Streitkräfte des Landes geleistet. „Seine Einsichten und Perspektiven in strategischen Fragen waren außergewöhnlich“, sagte Modi. Verteidigungsminister Rajnath Singh sagte, Rawat habe „dem Land mit außergewöhnlichem Mut und Fleiß gedient“.

Der Chef der pakistanischen Armee, General Qamar Javed Bajwa, drückte sein Beileid zum „tragischen Tod“ von Rawat und seiner Frau aus, wie die pakistanische Regierung in einem Tweet mitteilte.

uh/rb (dpa, afp, ap)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   USA wollen beim Klimaschutz eine Führungsrolle übernehmen | Aktuell Welt | DW