Iranischer Ex-Botschafter wegen Anschlagsplänen verurteilt | Aktuell Europa | DW

Iranischer Ex-Botschafter wegen Anschlagsplänen verurteilt | Aktuell Europa | DW

0 Von


Ein Gericht im belgischen Antwerpen hat den iranischen Diplomaten Assadollah Assadi wegen mutmaßlicher Anschlagspläne auf iranische Regierungsgegner zu 20 Jahren Haft verurteilt. Die belgischen Ermittler hatten nach eigenen Angaben im Juni 2018 ein Bombenattentat in Villepinte nahe Paris vereitelt. Assadi war zur Zeit der Ereignisse iranischer Botschafter in Wien und soll als Drahtzieher im Hintergrund gewirkt haben. 

Belgien Terror-Prozess | Assadollah Assadi | Anwalt Dimitri de Bec

Vertrat den Iraner vor Gericht: der belgische Anwalt Dimitri de Beco

Der 48-Jährige hatte gegenüber der Justiz die Vorwürfe bestritten und sich unter Verweis auf seine diplomatische Immunität geweigert, vor Gericht zu erscheinen. Auch die Regierung in Teheran betrachtet Assadis Festnahme als “illegal”.

Haft auch für Mitangeklagte

Während des Prozesses im November saßen drei Mitangeklagte auf der Anklagebank, denen die Staatsanwaltschaft ebenfalls die Planung eines terroristischen Anschlags und Beteiligung an Aktivitäten einer Terrorgruppe vorwarf. Sie wurden zu Haftstrafen zwischen 15 bis 18 Jahren verurteilt.

ml/sti (dpa, AFP)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   UN verurteilen Gewalt in Belarus | Aktuell Europa | DW