Isländische Regierung bestätigt, Frauen in der Mehrheit | Aktuell Europa | DW

Isländische Regierung bestätigt, Frauen in der Mehrheit | Aktuell Europa | DW

0 Von


Nach vorläufigen Zahlen wird Katrín Jakobsdóttirs Links-Grüne Bewegung nur noch drittstärkste Kraft auf der kleinen Nordatlantik-Insel, kann aber wohl weiterregieren – wenn auch unter deutlich verschobenen Kräfteverhältnissen. Das wurde am Sonntagvormittag nach der vorläufigen Auszählung aller Wählerstimmen bekannt. Demnach verlor Jakobsdóttirs Partei drei Sitze und wird künftig nur noch mit acht Abgeordneten im Parlament, dem Althing, vertreten sein. Der kleinere der beiden Koalitionspartner, die bäuerlich-liberale Fortschrittspartei, gewann dagegen gleich fünf Sitze im Althing hinzu. Stärkste Kraft bleibt die dritte Koalitionspartei, die konservative Unabhängigkeitspartei des Finanzministers und Ex-Regierungschefs Bjarni Benediktsson.

Island mit seinen rund 360.000 Einwohnern wird seit vier Jahren von Jakobsdóttir regiert. Sie war 2017 eine ungewöhnliche Links-rechts-Koalition mit der Unabhängigkeitspartei und der Fortschrittspartei eingegangen. Diese drei Parteien kommen nun auf eine stabile Mehrheit von voraussichtlich 37 der 63 Sitze im Parlament. Vor der letzten Wahl war das Land durch diverse Skandale erschüttert worden, unter Jakobsdóttir kam Island wieder zur Ruhe.

Island Reykjavik Parlament

Archivaufnahme des isländischen Parlamentsgebäudes, des Althing

Zwar ist unklar, ob die drei Parteien weiter gemeinsam regieren wollen. Vor der Wahl am Samstag hatten ihre Parteichefs jedoch erklärt, dass es ihre erste Option sei, über eine weitere Regierungszusammenarbeit zu sprechen.

Das endgültige Ergebnis wird im Laufe des Sonntags erwartet.

Erstmals Frauen-Mehrheit im Parlament

Sollten sich die Zahlen bestätigen, wird die mit Spannung erwartete Wahl in Island in einem anderen Punkt europäische Geschichte schreiben: Erstmals könnte die Zahl der weiblichen Abgeordneten im isländischen Parlament größer sein als die ihrer männlichen Kollegen. Den bislang vorliegenden Zahlen zufolge würden von den 63 Sitzen im Althing 33 von Frauen eingenommen, was einem Anteil von 54 Prozent entspräche.

Empfehlung:   Steinmeier ruft zu Impfbereitschaft auf | Aktuell Deutschland | DW

Das hat es zuvor noch in keinem anderen europäischen Land gegeben. Schweden kommt mit einer Quote von 47 Prozent Frauen im Parlament dem isländischen Wert am nächsten. Zum Vergleich: Im deutschen Bundestag sind derzeit nur etwas mehr als 30 Prozent der Abgeordneten weiblich.

mak/se (afp, dpa, ap)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.