Juli sprengt nach US-Angaben alle Hitzerekorde | Aktuell Welt | DW

Juli sprengt nach US-Angaben alle Hitzerekorde | Aktuell Welt | DW

0 Von


Die Zahlen sehen im Detail wie folgt aus: Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen lag nach Angaben der US-Klimabehörde NOAA um 0,93 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts von 15,8 Grad. Damit übertraf der Juli 2021 die gleichen Monate der Jahre 2016, 2019 und 2020 – laut NOAA die bisherigen Rekordhalter – um 0,01 Grad Celsius.

“Der Juli ist typischerweise der wärmste Monat des Jahres auf der Welt, aber der Juli 2021 hat sich selbst übertroffen als heißester Juli und Monat, der je gemessen wurde”, sagte NOAA-Chef Rick Spinrad. “Dieser neue Rekord kommt zu dem verstörenden und zersetzenden Weg, den die Klimaveränderung der Erde bereitet, hinzu.”

Hitze vor allem in Asien

Besonders warm war es nach Angaben der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) vor allem in Asien. In Europa sei es der zweitwärmste jemals verzeichnete Juli gewesen. Das hatte zuvor auch der europäische Copernicus-Klimawandeldienst auf Grundlage eigener Berechnungen mitgeteilt.

Auffällig ist: In der Abschlussberechung weltweit stimmen NOAA und Copernicus nicht ganz überein. Während die NOAA-Experten vom weltweit heißesten Juli sprechen, der je registriert wurde, äußert sich Copernicus etwas zurückhaltender: Den Aufzeichnungen des europäischen Dienstes zufolge war es weltweit der drittwärmste Juli, er lag demnach minimal unter den Werten von 2016 und 2019.

haz/wa (dpa, ap)

 




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Interpol: Illegale Entsorgung von Plastikmüll boomt | Aktuell Welt | DW