Kreml-Kritiker Alexej Nawalny mit Vergiftungssymptomen auf Intensivstation | Aktuell Europa | DW

Kreml-Kritiker Alexej Nawalny mit Vergiftungssymptomen auf Intensivstation | Aktuell Europa | DW

0 Von


“Ich bin sicher, dass er absichtlich vergiftet wurde”, sagte Nawalnys Sprecherin Kira Jarmysch dem Radiosender Echo Moswky. Alexej Nawalny sei während eines Fluges von der sibirischen Stadt Tomsk nach Moskau plötzlich erkrankt, hatte die Sprecherin zuvor bereits über Twitter bekannt gemacht. Das Flugzeug sei in der sibirischen Großstadt Omsk zwischengelandet und der 44-Jährige ins Krankenhaus gebracht worden. Er sei bewusstlos gewesen und an ein Beatmungsgerät angeschlossen worden.

“Er befindet sich in einem ernsten Zustand”, bestätigte der Chefarzt des Krankenhauses der Agentur Tass. Nach Angaben seiner Sprecherin war Nawalny nach einer politischen Rundreise in Sibirien auf dem Rückweg nach Moskau. Ihren Angaben zufolge hat er womöglich vergiften Tee getrunken. Das sei das einzige gewesen, was er zu sich genommen habe. Nawalny habe demnach bereits im Flugzeug das Bewusstsein verloren, so Jarmysch. Sie habe die Polizei gebeten, in das Krankenhaus zu kommen.

Ähnlicher Vorfall vor einem Jahr

Nawalny ist der führende Kopf der liberalen Opposition in Russland und einer der prominentesten Kritiker von Staatschef Wladimir Putin. Schon in der Vergangenheit soll es Anschlagsversuche auf ihn gegeben haben. Nach Angaben seiner Sprecherin sei dies der vierte und bislang schwerste Fall. Zweimal habe es Farbanschläge gegeben – einmal mit Problemen für sein Auge und Erblindungsgefahr.

Im vergangenen Jahr war Nawalny während einer Haftstrafe wegen eines angeblichen Allergieschocks in einem Krankenhaus behandelt worden. Er vermutete damals, dass er vergiftet worden sein könnte

Nawalny hat viele Feinde 

Nawalny hat viele Feinde innerhalb der politischen und wirtschaftlichen Eliten Russlands. Die Stiftung des Anwalts deckt immer wieder Fälle von Korruption und den dekadenten Lebensstil von Vertretern des russischen Machtapparats auf. Dazu veröffentlicht sie detaillierte Recherchen in den sozialen Netzwerken, wo sie ein Millionenpublikum erreicht. Nawalny organisierte in den vergangenen Jahren auch immer wieder landesweite Proteste. Seinem Aufruf folgten dabei Zehntausende – vor allem junge Menschen. 

Empfehlung:   Staatsanwaltschaft lässt Ex-Wirecard-Chef Braun festnehmen | Wirtschaft | DW

Alexej Nawalny sebst wurde schon mehrfach festgenommen und zu Haftstrafen verurteilt. Sogar im benachbarten Ausland scheint man den Aktivisten zu fürchten. So hatte ihm zuletzt der autoritäre Staatschef von Belarus (Weißrussland), Alexander Lukaschenko, vorgeworfen, hinter den Oppositionsprotesten in seinem Land zu stehen.

ww/AR (dpa, afp)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.