Liveticker: Corona auch im Weißen Haus | Coronavirus und Covid-19 – aktuelle Nachrichten zur Pandemie | DW

Liveticker: Corona auch im Weißen Haus | Coronavirus und Covid-19 – aktuelle Nachrichten zur Pandemie | DW

0 Von


Das Wichtigste in Kürze: 

  • Das amerikanische Präsidentenehepaar ist positiv auf das Coronavirus getestet worden
  • Angesteckt haben sich Donald und Melania Trump vermutlich bei Hope Hicks, einer Beraterin und engen Vertrauten der Familie
  • Zumindest seine Amtsgeschäfte soll der US-Präsident weiterhin in vollem Umfang wahrnehmen

 

10.20 Uhr – Auch Russlands Präsident Wladimir Putin wünscht Trump eine schnelle Genesung, wie der Kreml erklärt. Zugleich kündigt das Präsidialamt an, dass sich Putin gegen das Coronavirus impfen lassen werde. Russland hat nach eigenen Angaben bereits einen wirksamen Impfstoff entwickelt, was von internationalen Experten allerdings angezweifelt wird.

10.15 Uhr – EU-Ratspräsident Charles Michel schrieb in seinen Genesungswünschen an den US-Präsidenten und dessen Frau: “COVID-19 ist eine Schlacht, die wir weiter schlagen. Jeden Tag. Egal wo wir leben.” 

09.56 Uhr – Der britische Premier Boris Johnson hat Donald und Melania Trump eine schnelle Genesung gewünscht. “Meine besten Wünsche für Präsident Trump und die First Lady. Ich hoffe, sie werden beide schnell wieder gesund”, twitterte Johnson, der im Frühjahr selbst an COVID-19 erkrankt war. Zeitweise musste der Regierungschef sogar auf der Intensivstation behandelt werden.

Auch Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Indiens Premier Narendra Modi schickten dem Präsidentenpaar Genesungswünsche.

09.30 Uhr – Die EU-Staats- und Regierungschefs starten mit Beratungen über wirtschaftliche Fragen in den zweiten Tag ihres Brüsseler Sondergipfels. In der Corona-Krise hatte der EU-Binnenmarkt durch einseitig verhängte Grenzkontrollen einiger EU-Staaten spürbar gelitten. 

09.26 Uhr – Das Virus verschone niemanden, sagte Frankreichs Regierungssprecher Gabriel Attal, “einschließlich diejenigen, die sich skeptisch gezeigt haben”. Er wünsche Trump eine schnelle Genesung.

09.15 Uhr – Die staatliche chinesische Zeitung “China Daily” nennt Trumps positiven Test eine weitere Erinnerung, dass sich das Virus ausbreitet,”selbst während Trump verzweifelt versucht hat zu suggerieren, dass es keine Gefahr mehr darstellt”. Trump, sein Wahlkampfteam und das US-Präsidialamt hätten von Anfang “die Gefahr heruntergespielt und sich geweigert, die grundsätzlichen öffentlichen Gesundheitsrichtlinien zu befolgen”, heißt es in dem englischsprachigen Blatt weiter.

Empfehlung:   Österreich stellt Kuchl unter Quarantäne | Aktuell Europa | DW

09.00 Uhr – Auch der deutsche Börsenindex DAX ist in Frankfurt am Main schwächer in den Handel gestartet.

08.10 Uhr – “DieBörsen haben in einer ersten Reaktion geschockt auf den positiven COVID-19 Test von Donald Trump reagiert“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters einen Börsianer in Frankfurt. In Tokio verlor der Nikkei rund ein Prozent.

07.37 Uhr – Das Präsidentenehepaar dürfte sich bei Hope Hicks angesteckt haben, der ehemaligen Kommunikationsdirektorin des Weißen Hauses und einer der engsten Vertrauten der Familie Trump. Am Dienstag war Hicks in der Präsidentenmaschine Air Force One mit zur TV-Debatte nach Cleveland gereist, bei der Donald Trump auf seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden getroffen war. Tags darauf reiste die 31-jährige PR-Fachfrau mit zu einem Wahlkampfauftritt nach Minnesota. Dort sei es ihr nicht gut gegangen und Hicks sei noch während des Rückflugs in der Air Force One unter Quarantäne gestellt worden, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

“Wir werden unsere Quarantäne und Erholung sofort beginnen. Wir werden das GEMEINSAM durchstehen”, twitterte Trump. Die USA befinden sich auf der Zielgeraden zur Wahl am 3. November, bei der Trump sich um eine zweite Amtszeit bewirbt. Am Freitag war ein Wahlkampfauftritt in Florida und davor noch ein Telefonat mit in der Corona-Krise besonders gefährdeten Senioren geplant. Trump ist auch schon 74 Jahre alt. 

Der Leibarzt des US-Präsidenten erwartet, dass Trump trotz seiner Corona-Infektion die Amtsgeschäfte “ohne Unterbrechung” weiterführen kann. Sean Conley erklärte, Donald und Melania Trump gehe es gut und die beiden würden während ihrer Genesung im Weißen Haus bleiben. 

“Es geht uns gut, und ich habe alle bevorstehenden Verpflichtungen abgesagt”, schrieb auch Melania Trump auf Twitter.
Masken sind eine “persönliche Entscheidung”.

Empfehlung:   Medien: Galeria Karstadt Kaufhof will bis zu 80 Filialen schließen | Aktuell Deutschland | DW

Dem US-Präsidenten wird in der Corona-Pandemie immer wieder vorgeworfen, die Gefahr durch das Virus nicht ernstzunehmen. Zuletzt hatte er wieder zahlreiche große Wahlkampfauftritte abgehalten. Sie fanden zwar unter freiem Himmel statt, doch die vielen Tausend Anhänger waren nicht verpflichtet, Masken zu tragen, und standen größtenteils dicht an dicht.

USA Hope Hicks, Mark Meadows und Donald Trump (Joshua Roberts/Reuters)

Hope Hicks (links) mit Präsident Trump (rechts) und seinem Stabschef Mark Meadows (Archivbild)

Trump selbst trägt in der Öffentlichkeit meistens keine Maske. Das Weiße Haus begründete dies damit, dass der Präsident und sein Umfeld regelmäßig auf das Coronavirus getestet würden. Trumps Sprecherin Kayleigh McEnany hatte das Tragen von Masken im Juni als “persönliche Entscheidung” bezeichnet.

Und auch Hope Hicks war noch am Mittwoch auf dem Militärflugplatz Joint Base Andrews außerhalb des Präsidenten-Helikopters Marine One in unmittelbarer Nähe von Trumps Berater und Schwiegersohn Jared Kushner zu sehen. Beide trugen keinen Mund-Nase-Schutz.

rb/mak (afp, ap, dpa, rtr)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.