Mann erschießt in sibirischer Uni acht Menschen | Aktuell Europa | DW

Mann erschießt in sibirischer Uni acht Menschen | Aktuell Europa | DW

0 Von


In Russland hat ein Unbekannter an der Universität im sibirischen Perm um sich geschossen und dabei mindestens acht Menschen getötet. Dies teilten die Behörden mit. Rund 20 Menschen hätten Verletzungen erlitten. Der mutmaßliche Schütze, ein Student, konnte nach Auskunft des russischen Innenministeriums festgenommen werden. 

Russische Staatsmedien zeigten Videoaufnahmen, auf denen der schwarzgekleidete Angreifer zu sehen sein soll, der mit Helm und Waffe über den Universitätscampus läuft. Auf Videos im sozialen Netzwerk Telegram ist zu sehen, wie Menschen aus Fenstern sprangen. Im Inneren des Gebäudes in der Stadt rund 1200 Kilometer östlich von Moskau verbarrikadierten Studenten mit Stühlen und Tischen die Türen. Sie waren aufgefordert worden, sich in den Hörsälen einzuschließen. Dozenten hatten sich eigenen Angaben zufolge vor dem maskierten Mann in ihren Büros verschanzt.

Polizei und Rettungsdienste in Wartestellung am Areal der Hochschule der sibirischen Stadt

Polizei und Rettungsdienste in Wartestellung am Areal der Hochschule der sibirischen Stadt

Über das Motiv des Täters ist noch nichts bekannt. Es wurden Ermittlungen wegen Mordes eingeleitet. Die Stadt Perm liegt rund 1200 Kilometer östlich von Moskau.  

sti/ww (afp, ap, rtr, dpa)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Merkel telefoniert mit Putin wegen Ukraine-Konflikt | Aktuell Europa | DW