Matthias Maurer muss noch länger warten | Aktuell Amerika | DW

Matthias Maurer muss noch länger warten | Aktuell Amerika | DW

0 Von


Zunächst solle an diesem Wochenende eine Crew von vier Astronauten von der ISS zurück zur Erde geholt werden, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Danach sei der frühestmögliche Starttermin für den deutschen Astronauten Matthias Maurer und seine drei Kollegen am kommenden Mittwoch um 21.03 Uhr Ortszeit in Florida (Donnerstag 03.03 Uhr MEZ).

Der ursprünglich für das letzte Oktober-Wochenende geplante Start des 51-jährigen Saarländers war zuvor schon mehrfach verschoben worden – unter anderem wegen schlechten Wetters und eines „kleineren medizinischen Problems“ eines Crew-Mitglieds.

USA Kennedy Space Center | NASA and SpaceX vor dem Start der Crew-3 Mission

Weltraumbahnhof Cape Canaveral: Die Rakete für Matthias Maurer steht bereit

Mit Maurer soll erstmals seit drei Jahren wieder ein Deutscher ins All fliegen – gemeinsam mit den Amerikanern Thomas Marshburn, Raja Chari und Kayla Barron. Abheben sollen die vier Astronauten an Bord eines „Crew Dragon“ der privaten Raumfahrtfirma SpaceX von Elon Musk.

Maurer wäre mit dem Flug der zwölfte Deutsche im All, der vierte auf der Internationalen Raumstation und der erste, der mit einem „Crew Dragon“ dorthin geflogen ist. Auf der ISS soll der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) in rund 400 Kilometern Höhe etwa sechs Monate lang zahlreiche Experimente durchführen und wohl auch einen Außeneinsatz absolvieren. Zuletzt war mit Alexander Gerst ein deutscher ESA-Astronaut 2018 im All.

wa/AR (dpa, afp)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Einigung bei Brexit-Handelsdeal zum Greifen nah