New Yorks Gouverneur Cuomo tritt zurück | Aktuell Amerika | DW

New Yorks Gouverneur Cuomo tritt zurück | Aktuell Amerika | DW

0 Von


Angesichts von Vorwürfen der sexuellen Belästigung hat New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo seinen Rücktritt angekündigt. „Ich denke, dass ich unter den gegebenen Umständen am besten helfen kann, wenn ich zur Seite trete“, sagte Cuomo in einer Live-Ansprache. Sein Rücktritt werde in 14 Tagen wirksam. Das Amt soll dann Vize-Gouverneurin Kathy Hochul übernehmen, die den Bundesstaat mit mehr als 19 Millionen Einwohnern als erste Frau regieren würde.

Nach monatelanger Untersuchung war die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James zu dem Ergebnis gekommen, dass Cuomo mehrere Frauen sexuell belästigt hatte. Unter anderem habe es ungewollte Berührungen, Küsse, Umarmungen und unangebrachte Kommentare gegeben, heißt es in ihrem Bericht. Außerdem habe Cuomo eine für Frauen „feindliche Arbeitsatmosphäre“ und ein „Klima der Angst“ geschaffen. James sprach von einem „verstörenden Verhaltensmuster“ des Gouverneurs, der seit 2011 im Amt ist.

„Ich entschuldige mich aus tiefstem Herzen“

Der 63-Jährige wies die am schwersten wiegenden Vorwürfe erneut zurück. Diese Anschuldigungen seien politisch motiviert, sagte der demokratische Politiker. „Das bedeutet aber nicht, dass es nicht elf Frauen gäbe, die ich verletzt habe. Und dafür entschuldige ich mich aus tiefstem Herzen.“ Seine Anwältin Rita Glavin prangerte per Video nochmals Fehler und Auslassungen in dem Bericht an.

New York I Melissa DeRosa

Melissa DeRosa, eine von Cuomos engsten Mitarbeiterinnen, hatte am Sonntag ihren Job an den Nagel gehängt (Archivbild)

Politiker beider Parteien, darunter der demokratische Präsident Joe Biden, hatten Cuomo aufgefordert, seinen Posten zu räumen. Der hatte sich lange gegen einen Rücktritt gestemmt. In der Corona-Pandemie war der Gouverneur anfangs zum Hoffnungsträger der Demokratischen Partei geworden. Er inszenierte sich als Gegenentwurf zum damaligen republikanischen Präsidenten Donald Trump.

Empfehlung:   Verzweifelte Suche nach Vermissten in Florida | Aktuell Amerika | DW

Fernsehpreis für Pressekonferenzen

Fast täglich informierte er über die Entwicklung des Infektionsgeschehens in seinem Bundesstaat und die Maßnahmen dagegen. Die Pressekonferenzen wurden von Millionen Menschen live verfolgt. Cuomo, der geschieden ist und drei erwachsene Töchter hat, wurde dafür sogar mit einem Emmy ausgezeichnet, dem wichtigsten Fernsehpreis der Vereinigten Staaten. Nach Vorlage des Untersuchungsberichts vor einer Woche nahmen allerdings Vorbereitungen für ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn Fahrt auf.

Am Sonntag hatte zudem eine seiner engsten Vertrauten, Beraterin Melissa DeRosa, angekündigt, ihren Posten aufzugeben. Einem Bericht der „New York Times“ zufolge soll sie dabei geholfen haben, Vergeltungsmaßnahmen gegen eine der Frauen zu ergreifen, die Cuomo sexuelle Belästigung vorwerfen.

jj/uh (dpa, afp, rtr)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.