Öltanker brennt vor Sri Lanka | Aktuell Asien | DW

Öltanker brennt vor Sri Lanka | Aktuell Asien | DW

0 Von


Kleinere Mengen Öl seien bereits ins Meer gelangt, meldet die für den Schutz der Meeresumwelt zuständige Behörde Sri Lankas. Nach Angaben der Luftwaffe des Landes besteht die Gefahr, dass bis zu 270.000 Tonnen Öl (das entspricht rund zwei Millionen Barrel) aus dem vollbeladenen Schiff ins Meer geraten.

Sri Lanka Öltanker geht nach Explosion in Flammen auf (Reuters/Sri Lankan Airforce)

Der brennende Tanker vor der Wetterverschlechterung aus der Luft

Das nach einer Explosion im Maschinenraum ausgebrochene Feuer hat sich inzwischen auf Deck ausgebreitet. Die Löscharbeiten mit zwei Helikoptern mussten nach Armeeangaben wegen schlechter Sichtverhältnisse und starkem Wind abgebrochen werden. Vermutlich sei eines der 23 Crewmitglieder in den Flammen ums Leben gekommen, die anderen habe man retten können. Mindestens zwei Menschen seien verletzt worden.

Sri Lanka Öltanker geht nach Explosion in Flammen auf (Reuters/Str)

Bergung der Crew

Die in Panama registrierte “MV Diamond” sollte Öl von Kuwait nach Indien bringen. Das Schiff der Indian Oil Corp (IOC) hatte Kurs auf den Hafen Paradip genommen, wo das Staatsunternehmen eine Raffinerie betreibt.

Das Tankerunglück weckt Erinnerungen an die Havarie eines japanischen Frachters vor wenigen Wochen vor der Insel Mauritius, ebenfalls im Indischen Ozean, die eine Umweltkatastrophe verursacht hat.

qu/rb (dpa, afp, rtr, ap)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Deutschland verlängert wegen COVID-19 eingeführte Grenzkontrollen erneut | Aktuell Deutschland | DW