Parteitag der US-Demokraten: Obama nennt Trump beim Namen | Aktuell Amerika | DW

Parteitag der US-Demokraten: Obama nennt Trump beim Namen | Aktuell Amerika | DW

0 Von


“Donald Trump ist nicht in den Job hineingewachsen, weil er es nicht kann. Und die Folgen dieses Versagens sind schwerwiegend”, sagte der ehemalige US-Präsident Barack Obama beim Parteitag der Demokraten. Der Amtsinhaber sei eine Gefahr für die Demokratie.

“Ich hatte gehofft, dass Donald Trump zum Wohle unseres Landes Interesse daran zeigen könnte, den Job ernst zu nehmen; dass er das Gewicht des Amtes spüren und Ehrfurcht für die Demokratie entdecken könnte, die in seine Obhut gelegt wurde”, sagte Obama. “Aber das hat er nie.” In der Corona-Pandemie seien in den USA 170.000 Menschen gestorben, Millionen Menschen hätten ihren Job verloren, der Ruf der USA habe weltweit Schaden genommen und “unsere demokratischen Institutionen sind bedroht wie nie zuvor”.

Obamas Rede war der erste Höhepunkt an diesem Tag des virtuellen Parteikongresses. Er hatte sich bislang mit Kritik an seinem Nachfolger zurückgehalten, während Trump ihn ständig attackiert. Generell ist es nicht üblich, dass ein Ex-Präsident den Amtsinhaber derart angreift – auch nicht im Wahlkampf.

Die Replik des Präsidenten

Prompt holte Trump zu einem scharfen Gegenangriff aus: Obama sei ein “furchtbarer” Präsident gewesen und habe “keinen guten Job” gemacht, sagte der Republikaner bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus. Hätten Obama und dessen Vizepräsident Joe Biden bessere Arbeit geleistet, wäre er möglicherweise gar nicht ins Rennen um die Präsidentschaft eingestiegen. “Ich wäre sehr glücklich gewesen, ich habe mein vorheriges Leben sehr genossen.”

Ein weiterer Parteitagshöhepunkt war die Nominierung und anschließende Rede der demokratischen Vize-Kandidatin Kamala Harris – der bislang wichtigste politische Auftritt der 55-Jährigen. Präsidentschaftskandidat Biden hatte sich vergangene Woche für die Senatorin und Juristin aus Kalifornien als seine mögliche Stellvertreterin entschieden.

Empfehlung:   Großfeuer im niederländischen Grenzgebiet | Aktuell Europa | DW

rb/fw (afp, ap, dpa, rtr)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.