Premierenflug zwischen Israel und Emiraten | Aktuell Nahost | DW

Premierenflug zwischen Israel und Emiraten | Aktuell Nahost | DW

0 Von


Nach dem Friedensschluss zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten ist erstmals ein Linienflug aus Tel Aviv in Abu Dhabi gelandet. Die Boeing 737 der israelischen Fluggesellschaft El Al hob gegen 11.22 Uhr Ortszeit ab und erreichte ihr Ziel um 15.39 Uhr Ortszeit. An Bord war eine Delegation aus israelischen und US-Vertretern.

Der US-Nahost-Berater und Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, Jared Kushner, sprach von einem “historischen Flug”. Er hob hervor, dass das mit Israel verfeindete Saudi-Arabien die Überflugrechte für Flug LY971 gewährt habe. Dafür danke er Riad. Es war das erste Mal, dass eine Maschine der israelischen El Al offiziell den Luftraum des Königreichs überquerte.

“Dies ist eine Zeit voller Hoffnung, und ich glaube, dass in der Region und auf der ganzen Welt so viel Frieden und Wohlstand möglich sind”, fügte Kushner hinzu. Die Zukunft müsse nicht durch die Vergangenheit bestimmt werden.

Gespräche im Verborgenen

Ziel der Delegation ist es, die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen wie Luftfahrt, Tourismus, Handel, Gesundheit, Energie und Sicherheit zu stärken. Israel und die Emirate hatten Mitte August überraschend die Normalisierung ihrer Beziehungen verkündet. Die Emirate sind nach Ägypten und Jordanien erst das dritte arabische Land, das diplomatische Beziehungen zu Israel aufnimmt.

Israelische und US-Beamte fliegen in die VAE (Reuters/N. Elias)

Die israelische Delegation geht mit US-Vertretern in Tel Aviv an Bord

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu erklärte am Sonntag, es gebe auch mit anderen arabischen Staaten “geheime Gespräche” über einen Friedensschluss. Am Sonntag hatten die Emirate per Dekret den Handelsboykott gegen Israel aufgehoben. Westliche Staaten hatten die diplomatische Annäherung durchweg positiv aufgenommen. Die Palästinenser verurteilten die Vereinbarung dagegen als “Verrat”. Scharfe Kritik kam auch von der Türkei und dem Iran.

Empfehlung:   Lindner will Volker Wissing als FDP-Generalsekretär | Aktuell Deutschland | DW

jj/AL (dpa, afp)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.