Rettung aus den Flammen per Helikopter | NRS-Import | DW

Rettung aus den Flammen per Helikopter | NRS-Import | DW

0 Von


Auf dem Campingplatz in dem Nationalpark östlich von San Francisco sind laut Medienberichten seit Samstag rund 1000 Menschen von der Umgebung abgeschnitten. Die einzige Zugangsstraße war wegen eines Feuers nicht passierbar.

Unter Berufung auf einen Sprecher der Nationalparkverwaltung berichten örtliche Medien, die von den Flammen bedrohten Camper seien angewiesen worden, sich zur Not in das Wasser des “Mammoth Pool”-Stausees zu retten. Das Militär startete eine dramatische Rettungsaktion. Mit Hubschraubern wurden mehr als 60 Menschen aus dem Wasserreservoir geborgen. Einige von ihnen hätten Brandverletzungen, teilte die Feuerwehr auf Twitter mit. Die Rettungsaktionen würden fortgesetzt. Noch sei unklar, wie viele Menschen sich ins Wasser geflüchtet hätten. Feuerwehr und Löschflugzeuge sind im Einsatz, um den Zugang zu der Gegend auch am Boden wiederherzustellen.

USA Kalifornien Waldbrände 06.09.2020 (picture-alliance/AP Photo/Ringo H. W. Chi)

Feuerwehreinsatz in der Nähe des “Mammoth Pool”-Stausees

Das Feuer im Sierra National Forest südlich des Yosemite-Nationalparks war laut CNN am Freitagabend ausgebrochen und erreichte schon am Samstagabend eine Ausdehnung von knapp 15.000 Hektar.

In dem gesamten US-Bundestaat an der Pazifikküste waren laut einem Lagebericht der Feuerwehr zuletzt knapp 12.500 Einsatzkräfte damit beschäftigt, 22 größere Brände einzudämmen. Seit Mitte August seien rund 6000 Quadratkilometer Land abgebrannt. Das entspricht mehr als der doppelten Fläche Luxemburgs. Mindestens acht Menschen seien bisher ums Leben gekommen. Knapp 3300 Gebäude wurden den Angaben zufolge zerstört. Die beiden größten Brände wüteten zuletzt nahe der Metropole San Francisco.

USA Kalifornien Waldbrände 06.09.2020 (imago images/ZUMA Wire/T. Pierson)

Brandbekämpfung aus der Luft

Die Feuerwehr rief die Anwohner der betroffenen Regionen Kaliforniens auf, wegen der zu erwartenden Temperaturen von mehr als 37 Grad Celsius möglichst wenig Zeit draußen zu verbringen. Unter den derzeitigen Wetterbedingungen könnten leicht neue Brände auflodern.

Empfehlung:   Serbien und Kosovo nähern sich ökonomisch an | Aktuell Europa | DW

qu/kle (dpa, afp)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.