RKI meldet mehr als 21.500 Neuinfektionen | Aktuell Deutschland | DW

RKI meldet mehr als 21.500 Neuinfektionen | Aktuell Deutschland | DW

0 Von


Binnen eines Tages wurden in Deutschland 21.573 neue Ansteckungsfälle gemeldet, wie das Robert-Koch-Institut unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte. Das sind knapp 1100 Fälle weniger als am Vortag, aber rund 4000 mehr als am Freitag vergangener Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg bundesweit auf 119,1. Am Donnerstag hatte sie bei 113,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gelegen. Das RKI meldete außerdem 183 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, welche die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, steigt derzeit stetig an. Nachdem sie im Februar zwischenzeitlich auf unter 60 gefallen war, hatte sie am vergangenen Wochenende erstmals wieder die Marke von 100 überschritten.

Wird Frankreich Hochinzidenz-Gebiet?

Angesichts der Pandemie-Lage im Nachbarland will die Bundesregierung offenbar ganz Frankreich zum Hochinzidenz-Gebiet erklären. Nach Beratungen des Kabinetts könnte das Robert Koch-Institut noch an diesem Freitag eine solche Einstufung vornehmen, berichtete die “Frankfurter Allgemeine Zeitung”.

qu/sti (afp, rtr, dpa)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   ″Die Situation ist beschissen″ | Aktuell Deutschland | DW