Schwere Explosion erschüttert Nashville | Aktuell Amerika | DW

Schwere Explosion erschüttert Nashville | Aktuell Amerika | DW

0 Von


Bei einer Explosion im Zentrum der US-Stadt Nashville sind mehrere Menschen verletzt worden. Laut Rettungskräften wurden mindestens drei Verwundete ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht nach eigenen Angaben von einer vorsätzlichen Tat aus. Sie hatte zuvor auf Twitter eine Detonation an einem Fahrzeug bestätigt. Helfern zufolge handelt es sich um ein abgestelltes Wohnmobil.

Anwohner schilderten einen lauten Knall. Gebäude in einem weiten Umkreis seien erschüttert worden. Viele Fensterscheiben barsten. Passanten seien schreiend davongelaufen. Bilder des lokalen Fernsehsenders WKRN zeigten Feuerwehrautos und mehrere Brände. Auf der Straße lagen umgerissene Bäume und Trümmerteile. Die Behörden riefen die Menschen auf, die Innenstadt zu meiden.

Rauchschwaden vor Gebäuden in der Innenstadt von Nashville

Rauchschwaden waren auch aus der Ferne sichtbar

Bürgermeister John Cooper erklärte auf Twitter, die genaue Ursache der Explosion werde nun von der Polizei untersucht. “Es sieht aus, als wäre eine Bombe explodiert”, sagte Cooper bei WKRN. Inzwischen übernahm das FBI die Ermittlungen. Dessen früherer Vize-Direktor Andrew McCabe sagte dem Sender CNN, bei einer Explosion dieser Größenordnung werde untersucht, ob es sich womöglich um einen Terrorakt handelt.

Trümmer liegen vor einem Restaurant am Ort einer heftigen Explosion in der Innenstadt von Nashville

Ein größeres Areal wurde durch die Detonation verwüstet

Nashville ist die Hauptstadt des Bundesstaates Tennessee. Die Metropole mit knapp 700.000 Einwohnern ist unter anderem für ihre lebendige Kulturszene bekannt. Sie gilt als Zentrum der Countrymusik und wird auch “Music City” genannt.

jj/wa (dpa, afp, rtr, ap)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Myanamar bekommt ein neues Parlament