Tote bei schwerem Busunglück auf der Insel Java | Aktuell Welt | DW

Tote bei schwerem Busunglück auf der Insel Java | Aktuell Welt | DW

0 Von


An Bord des Busses befanden sich insgesamt 66 Passagiere, Schüler und Eltern, die auf der Rückfahrt von einem Schulausflug waren, als der Fahrer nach Angaben eines Sprechers der Rettungstrupps die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Das Alter der mindestens 27 Todesopfer ist bislang nicht bekannt, sie gehörten zu einer islamischen Oberschule. 

Schulbusunfall in Indonesien

Rettungskräfte versuchen die Überlebenden aus dem Buswrack zu bergen

Möglicherweise war Bremsversagen der Auslöser des Unglücks. Der Bus habe geschwankt, bevor er im Bezirk Sumedang in eine 20 Meter tiefe Schlucht abgestürzt sei, zitierte das Nachrichtenportal Detik.com eine der Überlebenden. “Es hat nach Verbranntem gerochen, und der Fahrer sagte, die Bremse sei ausgefallen.” Ihr sei es später gelungen, sich aus dem verunglückten Fahrzeug zu befreien. Auch ihre beiden Kinder seien in Sicherheit. Rettungskräfte versuchten in der Nacht, die Überlebenden mit Kränen aus dem Buswrack zu bergen.

In Indonesien sind Verkehrsunfälle keine Seltenheit, da die Fahrzeuge oft alt und schlecht gewartet sind. Zudem werden die Verkehrsregeln häufig missachtet. Ende 2019 kamen mindestens 35 Menschen ums Leben, als ein Bus auf der Insel Sumatra in eine Schlucht stürzte.

nob/AR (afp, rtr, dpa)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   Mehr als 40 Tote bei Zugunglück in Taiwan | Aktuell Asien | DW