Trump und Melania haben Corona | Coronavirus und Covid-19 – aktuelle Nachrichten zur Pandemie | DW

Trump und Melania haben Corona | Coronavirus und Covid-19 – aktuelle Nachrichten zur Pandemie | DW

0 Von


Hope Hicks ist ehemalige Kommunikationsdirektorin des Weißen Hauses und immer noch eine der engsten Vertrauten des US-Präsidenten. Am Dienstag war sie in der Präsidentenmaschine Air Force One mit zur TV-Debatte nach Cleveland gereist, bei der Donald Trump auf seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden getroffen war. Tags darauf reiste sie mit zu einem Wahlkampfauftritt nach Minnesota. Dort sei es ihr nicht gut gegangen und sie sei noch während des Rückflugs in der Air Force One unter Quarantäne gestellt worden, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Die 31-jährige PR-Fachfrau steht der Familie Trump auch privat sehr nahe: Der Präsident hatte sie mal als “weitere Tochter” bezeichnet. Ein halbes Jahr lang hatte Hicks auch die Gesamtkommunikation des Weißen Hauses verantwortet, bis sie Ende Februar 2018 zurückgetreten war. “Wir verbringen viel Zeit mit ihr”, sagte Trump am Donnerstag. 

Nun ist auch das Präsidentenehepaar mit dem Coronavirus infiziert. 

“Wir werden unsere Quarantäne und Erholung sofort beginnen. Wir werden das GEMEINSAM durchstehen”, twitterte Trump. Die USA befinden sich auf der Zielgeraden zur Wahl am 3. November, bei der Trump sich um eine zweite Amtszeit bewirbt. Am Freitag war ein Wahlkampfauftritt in Florida und davor noch ein Telefonat mit in der Corona-Krise besonders gefährdeten Senioren geplant. Trump ist auch schon 74 Jahre alt. 

Der Leibarzt des US-Präsidenten erwartet, dass Trump trotz seiner Corona-Infektion die Amtsgeschäfte “ohne Unterbrechung” weiterführen kann. Sean Conley erklärte, Donald und Melania Trump gehe es gut und die beiden würden während ihrer Genesung im Weißen Haus bleiben. 

“Es geht uns gut, und ich habe alle bevorstehenden Verpflichtungen abgesagt”, schrieb auch Melania Trump auf Twitter.

Empfehlung:   Corona-Live-Ticker vom 10. April: Infektionszahlen in Deutschland steigen weiter | Aktuell Welt | DW

Masken sind eine “persönliche Entscheidung”

Dem US-Präsidenten wird in der Corona-Pandemie immer wieder vorgeworfen, die Gefahr durch das Virus nicht ernstzunehmen. Zuletzt hatte er wieder zahlreiche große Wahlkampfauftritte abgehalten. Sie fanden zwar unter freiem Himmel statt, doch die vielen Tausend Anhänger waren nicht verpflichtet, Masken zu tragen, und standen größtenteils dicht an dicht. 

Trump selbst trägt in der Öffentlichkeit meistens keine Maske. Das Weiße Haus begründete dies damit, dass der Präsident und sein Umfeld regelmäßig auf das Coronavirus getestet würden. Trumps Sprecherin Kayleigh McEnany hatte das Tragen von Masken im Juni als “persönliche Entscheidung” bezeichnet.

USA Hope Hicks, Mark Meadows und Donald Trump (Joshua Roberts/Reuters)

Hope Hicks (links) mit Präsident Trump (rechts) und seinem Stabschef Mark Meadows (Archivbild)

Und auch Hope Hicks war noch am Mittwoch auf dem Militärflugplatz Joint Base Andrews außerhalb des Präsidenten-Helikopters Marine One in unmittelbarer Nähe von Trumps Berater und Schwiegersohn Jared Kushner zu sehen. Beide trugen keinen Mund-Nase-Schutz.

rb/mak (afp, ap, dpa, rtr)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.