US-Grenze bleibt für Europäer geschlossen | Aktuell Amerika | DW

US-Grenze bleibt für Europäer geschlossen | Aktuell Amerika | DW

0 Von


Die USA verweigern Europäern und anderen Ausländern wegen des Coronavirus weiter die Einreise ins Land. “Wegen der Delta-Variante werden wir die bestehenden Reisebeschränkungen an dieser Stelle beibehalten”, machte die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, deutlich. Die Corona-Fallzahlen stiegen in den USA, vor allem unter den Ungeimpften, erklärte sie. “Und es scheint wahrscheinlich, dass sich das in den kommenden Wochen fortsetzen wird.” Zwar sei die Variante auch in den USA mittlerweile dominant. Das heiße aber nicht, dass es der richtige Schritt sei, mehr Menschen mit Delta-Variante in den USA zu haben. Auf die Frage, für wie lange die Beschränkungen aufrechterhalten würden, sagte Psaki: “Nichts ist unbegrenzt.” Es gebe aktuell aber keinen Zeitplan.

Mobile Corona-Impfstelle

Gut 49 Prozent der US-Bevölkerung sind vollständig geimpft – die Bereitschaft nahm zuletzt aber ab

Vor mehr als einem Jahr hatten die USA ihre Grenze für Bürger der EU, Großbritanniens, Chinas und des Irans weitgehend geschlossen. Später kamen weitere Länder hinzu, darunter Brasilien und Indien. Ausnahmen vom US-Einreiseverbot gelten etwa für Journalisten, Studenten und Geschäftsleute.

Fluglinien und Touristik-Konzerne hatten zuletzt massiv für eine Aufhebung der Beschränkungen geworben. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel setzte sich Mitte Juli bei ihrem Besuch bei US-Präsident Joe Biden dafür ein. Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer, argumentierte kürzlich, eine Lockerung der Bestimmungen sei auch wichtig, weil deutsche Firmen Hunderttausende Jobs in den USA sicherten. Die Amerikaner müssten verstehen: “Wenn der Austausch nicht mehr stattfindet, dann sind auch US-Jobs gefährdet.”

USA I Angela Merkel und Joe Biden in Washington

Kanzlerin Angela Merkel warb bei ihrem Besuch im Weißen Haus für eine Lockerung der Einreise-Bestimmungen

Empfehlung:   Brasilien lässt Waldbrände nicht mehr löschen | Aktuell Amerika | DW

Die EU hatte im Juni die Mitgliedsstaaten aufgefordert, Beschränkungen für Reisende aus den USA und anderen Staaten schrittweise aufzuheben. Deutschland erlaubte daraufhin wieder Einreisen unter anderem aus den USA “zu allen zulässigen Aufenthaltszwecken einschließlich Tourismus”.

se/ack (rtr, dpa, ap, afp) 




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.