Verleihung des französischen Filmpreises ″César″ wird zum Politikum | Aktuell Kultur | DW

Verleihung des französischen Filmpreises ″César″ wird zum Politikum | Aktuell Kultur | DW

0 Von


Als die Schauspielerin Corinne Masiero den “César” für das beste Kostüm verleihen sollte, nutzte sie die Bühne in der berühmten Konzerthalle Olympia für einen spektakulären Protest: Sie entledigte sich eines blutrot getränkten Kleides und präsentierte auf ihrem nackten Körper den Protest-Slogan “Keine Kultur – keine Zukunft”. Auf ihrem Rücken prangte die Forderung an Premierminister Jean Castex: “Gib uns die Kunst zurück, Jean!” Mit dieser Aktion wollte sie die ihre Kritik an den von der französischen Regierung verhängten monatelangen Schließungen von Kultureinrichtungenwie Museen, Theatern und Kinos zum Ausdruck bringen.

Die Politik-kritische Stimmung zog sich durch den ganzen Abend. Schon in ihrem Eröffnungsmonolog hatte Moderatorin Marina Fois die französische Kulturministerin Roselyne Bachelot scharf attackiert und gespottet: “Es ist nicht so, dass die Ministerin in der Corona-Krise nichts getan hätte: Madame Bachelot, Sie haben ein Buch mit dem Rezept für Pasta und Gorgonzola veröffentlicht”. Anschließend fuhr sie mit Blick auf die Beschränkungen in der Pandemie resigniert fort: “Was wir vermissen, vereint uns: die Emotionen, die wir zusammen erleben.”

Aber Preise wurden bei der 46. Auflage auch verliehen, wenn auch ohne Publikum. Im Saal nahmen nur die Preisträger und die Nominierten an der Zeremonie teil.

Frankreich | Coronavirus | 46. Cesar-Preisverleihung in Paris

Filmproduzentin Catherine Bozorgan nimmt den César für den besten Film für Regisseur Albert Dupontel entgegen

“Auf Wiedersehen, Ihr Idioten”

Den “César” für den besten Film erhielt die Tragikomödie “Adieu les cons” (Auf Wiedersehen, ihr Idioten) von Albert Dupontel. Der Regisseur erzählt darin die Geschichte einer schwer kranken Frau, die sich im Alter von 43 Jahren auf die Suche nach ihrer Tochter macht, die sie als 15-Jährige unter dem Druck ihrer Eltern zur Adoption freigeben musste. Der 57 Jahre alte Filmemacher, der bei der Preisverleihung nicht persönlich anwesend war, wurde zudem mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet. “Adieu les cons” war kurz vor der Corona-bedingten Schließung der Kultureinrichtungen Ende Oktober in die französischen Kinos gekommen und lockte in nur zehn Tagen über 700.000 Zuschauer vor die Leinwand.

Regisseur Thomas Vinterberg

Empfehlung:   Litauen blockt russischen Staatssender RT | Aktuell Europa | DW

Regisseur Thomas Vinterberg (Archiv)

Als bester Auslandsfilm wurde “Rausch” des dänischen Regisseurs Thomas Vinterberg ausgezeichnet. Das Drama erzählt die Geschichte von vier befreundeten Lehrern, die gemeinsam ein Trinkexperiment starten. Die Sozialsatire ist auch in die Oscar-Vorauswahl für den besten internationalen Film gekommen.

Schatten der Vergangenheit

Die diesjährige Verleihung fand unter einer erneuerten Führung der Académie des César statt. Der Streit um die Vergabe des Preises für die beste Regie an Roman Polanski für den Film “Intrige” im vergangenen Jahr hatte die Institution in eine Krise gestürzt. Dem im US-amerikanischen Exil lebenden Polanski wird mehrfacher sexueller Missbrauch und die Vergewaltigung einer 13-Jährigen vorgeworfen. Im vorigen Jahr war es vor dem Veranstaltungsort zu heftigen Ausschreitungen von Demonstranten gekommen, die von der Polizei mit Tränengas aufgelöst wurden. Zahlreiche Darsteller hatten die Preisverleihung aus Protest verlassen. In der Folge war die komplette Führung der César-Akademie zurückgetreten.

Der César ist Frankreichs nationaler Filmpreis, benannt nach dem Bildhauer César Baldaccini. Er gilt auch als “französischer Oscar” und wird seit 1976 verliehen.

mak/bru (dpa, afp)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.