Viele Tote und Verletzte bei Zugunglück | Aktuell Nahost | DW

Viele Tote und Verletzte bei Zugunglück | Aktuell Nahost | DW

0 Von


Bei einem neuerlichen Zugunglück in Ägypten sind jüngsten Angaben zufolge elf Menschen getötet und 98 weitere Personen verletzt worden. Dies teilte das Gesundheitsministerium des Landes nach dem Unglück mit, das sich in der Kleinstadt Tuch im Nildelta rund 40 Kilometer von der Hauptstadt Kairo entfernt ereignet hat. Aus Sicherheitskreisen verlautete, acht Waggons eines Zuges seien entgleist. Dieser war in Kairo in Richtung Mansura losgefahren. Der Lokführer und andere Bahnmitarbeiter würden zur Unglücksursache befragt, hieß es von Seiten der Behörden. Noch hat man keine Klarheit. 

Ägypten Zugunglück in der Provinz Kaljubia

Mit einem Kran wurden die Waggons wieder aufgerichtet

Erst Ende März waren in der Ortschaft al-Samaa Gharb, 460 Kilometer südlich von Kairo, zwei Züge zusammengestoßen, mindestens 20 Menschen kamen ums Leben, 199 wurden verletzt.

Immer wieder Katastrophen 

In Ägypten gab es in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von schweren Zugunglücken. Bei der schlimmsten Katastrophe dieser Art in der Geschichte des Landes wurden 2002 mehr als 360 Menschen getötet, als in einem Zug südlich von Kairo ein Feuer ausbrach.

ml/wa (afp, dpa)




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

DigistoreProfi stellt den RSS-Nachrichtendienst nur zur Verfügung und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unsere Nachrichten soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Empfehlung:   In die Bergung des Containerschiffs im Suezkanal kommt Bewegung | Aktuell Afrika | DW